Ein doppeldeutiges Geschenk

Ein doppeldeutiges Geschenk

 

In prächtigen Farben und minuziös gefaltet erhalten die Leser den Jahresbericht 2012 überreicht. Nicht der Inhalt hat der Künstler gestaltet, sondern die Verpackung. Aufreissen und schnell entsorgen oder sorgfältig enthüllen und aufbewahren ist die Frage, die Philippe Parreno den Empfängern stellt. Kurzlebigkeit oder Nachhaltigkeit, jeder Einzelne muss selber entscheiden.

 

Philippe Parreno ist selber ein Multitalent. Er macht Filme, Skulpturen, Zeichnungen, Objekte, Fotografien, Puppen, Installationen, er schreibt Texte, evoziert Geschichten, er denkt, entwickelt Roboter, initiiert Spiele, Situationen, Werke auch anderer Künstler, er entwickelt Ausstellungen und Ausstellungsformate und vieles mehr. 1964 in Oran, Algerien geboren studierte er verschiedene Kunstrichtungen in Frankreich und lebt in Paris. Seine Werke waren an grossen Ausstellungen in der ganzen Welt zu sehen.

 

Der Jahresbericht selbst tritt dieses Jahr in Form des Ringier Unternehmensmagazins DOMO auf. Nebst den Zahlen und Fakten und den Erläuterungen aus den verschiedenen Bereichen ist der Bericht mit Fotografien illustriert, die alle in einer der Zeitungen und Zeitschriften aus dem Ringier Portfolio erschienen sind.

 

Der Ringier Jahresbericht ist in den Sprachen Deutsch, Englisch und Französisch erhältlich. Herunterladen oder bestellen kann man ihn über die Ringier Unternehmenswebseite www.ringier.com.

 

Ringier AG, Corporate Communications


 

Bild Ringier Jahresbericht 2012
Kunst-Verpackung von Philippe Parreno