TheTalk@TheStudio von Helvetia Versicherungen und Ringier Lea von Bidder: «Man muss fest an seine Ideen glauben.»

TheTalk@TheStudio von Helvetia Versicherungen und Ringier Lea von Bidder: «Man muss fest an seine Ideen glauben.»

Lea von Bidder kommt aus Zürich und studierte an verschie­denen Universitäten, unter anderem in St. Gallen, China und den USA. Bereits in jungen Jahren schnupperte sie Unternehmerinnenluft und gründete mit 22 Jahren ihr erstes Start-up: eine Schokoladenmanufaktur im indischen Bangalore. 2014 baute sie zusammen mit drei anderen Jungunternehmern die Firma Ava auf, die 2016 ein Fruchtbarkeits-Tracking Armband für Frauen mit Kinderwunsch lancierte. Aktuell ist Lea von Bidder bei Ava Marketingchefin und leitet in San Francisco das US-Geschäft. Per 1. Januar 2020 wird sie als CEO das Unternehmen vom Zürcher Hauptsitz aus führen. Lea von Bidder gehört zu den bekanntesten Start-up-Gründerinnen in der Schweiz und hat für ihre Arbeit in den letzten Jahren viele Auszeichnungen und Preise erhalten. Beispielsweise setzte 2017 das US-Wirtschaftsmagazin «Forbes» Lea von Bidder auf die Liste der wichtigsten 30 Jungunternehmer unter 30.

 

Im Gespräch mit Christine Maier erzählt Lea von Bidder, was es braucht, um als junge Frau in der Start-up-Szene erfolgreich zu sein, was sie von Frauenquoten hält und was sie antreibt.

 

Die Teilnahme an der Veranstaltung erfolgt auf persönliche Einladung. Verfolgen Sie ab 19.15 Uhr den Livestream des Gesprächs hier oder auf unseren Social-Media-Kanälen:

 

Helvetia:

Facebook

Twitter

Instagram

Linkedin

Helvetia Stories

 

Ringier:

Blick.ch

Facebook

 

Lea von Bidder ist der sechste und letzte Gast der Reihe «TheTalk@TheStudio» im Jahr 2019. Das Format wird von Helvetia und Ringier organisiert und findet im gleichnamigen Café «The Studio» im Ringier Pressehaus in Zürich statt.

 

Ringier AG, Corporate Communications

Kontakt

Media Relations

 

Dufourstrasse 23

8008 Zürich

Schweiz

 

media@ringier.ch

+41 44 259 64 44

About Ringier

Über Ringier:

Mit einem Portfolio von über 140 Marken in Print, Radio, TV und Online ist Ringier das grösste diversifizierte Schweizer Medienunternehmen und erreicht auf allen Kanälen mehrere Millionen Menschen pro Tag. Zudem gehört Ringier zu den führenden Investoren in digitale Marktplätze in Europa und Afrika. Ringier wurde 1833 als Schweizer Familienunternehmen gegründet und steht mit einer über 180-jährigen Geschichte für Pioniergeist, Unabhängigkeit, Meinungsfreiheit sowie Informationsvielfalt. In den letzten zehn Jahren hat Ringier knapp zwei Milliarden Schweizer Franken in die Digitalisierung investiert. Heute hat Ringier rund 7‘300 Mitarbeitende in 19 Ländern und erzielte 2018 einen Umsatz von über einer Milliarde Schweizer Franken. Mit einem digitalen Anteil von 71% am operativen Gewinn nimmt Ringier eine Spitzenposition unter den europäischen Medienunternehmen ein.

 

Über die Helvetia Gruppe:

Die Helvetia Gruppe ist in 160 Jahren aus verschiedenen schweizerischen und ausländischen Versicherungsunternehmen zu einer erfolgreichen, internationalen Versicherungsgruppe gewachsen. Heute verfügt Helvetia über Niederlassungen im Heimmarkt Schweiz sowie in den im Marktbereich Europa zusammengefassten Ländern Deutschland, Italien, Österreich und Spanien. Ebenso ist Helvetia mit dem Marktbereich Specialty Markets in Frankreich und über ausgewählte Destinationen weltweit präsent. Schliesslich organisiert sie Teile ihrer Investment- und Finanzierungsaktivitäten über Tochter- und Fondsgesellschaften in Luxemburg und Jersey. Der Hauptsitz der Gruppe befindet sich im schweizerischen St. Gallen.

Helvetia ist im Leben- und im Nicht-Lebengeschäft aktiv; darüber hinaus bietet sie massgeschneiderte Specialty-Lines-Deckungen und Rückversicherungen an. Der Fokus der Geschäftstätigkeit liegt auf Privatkunden sowie auf kleinen und mittleren Unternehmen bis hin zum grösseren Gewerbe. Die Gesellschaft erbringt mit rund 6 600 Mitarbeitenden Dienstleistungen für mehr als 5 Millionen Kunden. Bei einem Geschäftsvolumen von CHF 9.07 Mrd. erzielte Helvetia im Geschäftsjahr 2018 ein IFRS-Ergebnis nach Steuern von CHF 431.0 Mio. Die Namenaktien der Helvetia Holding werden an der Schweizer Börse SIX Swiss Exchange AG unter dem Kürzel HELN gehandelt.